copyright by © Ludwig Kuprion KG | 2013-2018 | Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung                            webdesign by  PCLU PC-Service

180 Jahre

Aktuelles:


Oberflächentechnik und Oberflächenbehandlung

Verschleiß begrenzt die Lebensdauer von Sägeblättern.Modernste Dünnschichttechnik verbessert Standzeit,Einssatzzeit und Einsatzbedingungen der Werkzeuge durch extrem hohe Härte und Gleiteigenschaft auf bisher unvollstellbare Werte.

Die Schichtdicke schwankt je nach Art zwischen 0,003 und 0,005 mm.

Das PVD-Verfahren ermöglicht Beschichtungen auf Hochleistungsschnellstählen(HSS) ohne deren metallurgische Struktur zu verändern,da das Aufbringen der Hartstoffe bei einer Temperatur (<500°C) erfolgt welche unter der Temperatur der Stahlvergütung liegt.

Die vorangigen Eigenschaften welche diese Beschichtungen den Stählen verleihen sind:

-Erhöhung der Oberflächenhärte

-Reduzierung der Reibewerte und der thermischen Leitfähigkeit

-Reduzierung von Arbeits- und Maschinenstillstandzeiten

-Reduzierung von Aufbauschneiden

-Reduzierung von Korosion und Oxidation.

Oxidierung(Dampfbehandlung)

ten ermöglicht Schnitte mit sauberer Oberfläche und vermeidet Aufbauschneiden an den Sägeblattzähnen auch bei sehr hohen Schnittgeschwindigkeiten und Vorschüben beim Schneiden von harten Stählen sowie Legierungen aus Kupfer und Messing und abrasiven Materialien,wo das Phänomen des Materialanschweißens häufig auftritt.Die hohe Oberflächenhärte erlaubt Schnittgeschwindigkeiten und Vorschübe um 100 % über den Werten eines unbehandelten Kreissägeblattes sowie eine Erhöhung der Schnittzahl bis zum Nachschärfen.





Technische Eigenschaften:


PVD-Beschichtung

Oberflächenhärte:3000-3300 HV

Oxidationstemperatur:450 ° C

Reibungskoeffizient:0,35

Einsatzmöglichkeiten:

Harte und vergütete Stähle

Rostfreie Stähle

Legierungen aus Titan

Dies ist gegenwärtig die verbreiteste Oberflächenbehandlung von Metallkreissägeblättern.Es ist keine PVD-Beschichtung sondern eine kontrollierte Oxidierung der Oberfläche mit einer Eisenoxidschicht welche die Gleiteigenschaften verbessert.Sie eignet sich für alle Anwendungen,außer für die Bearbeitung von Aluminium,Kupfer,Messing und deren Legierungen,da die Oxidschicht mit diesen Metallen teilweise nicht kompatibel ist.

Technische Eigenschaften:

Oberflächenhärte:900 HV

Reibungskoeffizient:0,65

TIN-Beschichtung(Titan-Nitrid)

Die tiefe thermische Leitfähigkeit schützt die Beschichtung vor Schäden durch Überhitzung.Ein relativ tiefer Reibungskoeffizient vereint mit der hohen Oberflächenhärte vermindern die Bildung von Aufbauschneiden.Hohe Oxidationstemperatur verbunden mit den anderen Eigenschaften ermöglichen Schnittgeschwindigkeiten und Vorschübe um 50 % über den Werten eines unbehandelten Kreissägeblattes und daher Reduzierung der Schnittzeiten und Werkzeugwechsel sowie längere Lebensdauer des Werkzeugs.





Weitere technische Eigenschaften:


PVD-Beschichtung

Oberflächenhärte:2200-2400 HV

Oxidationstemperatur:0,55

Einsatzmöglichkeiten:

Mittellegierte Stähle

Harte Stähle

Stahlrohre und Profile

Verbundwerkstoffe (Stahl/Kunststoffe)

Teile in der Biomedizin

TIALN-Beschichtung(Titan-Aluminium-Nitrid)

Diese Beschichtung eignet sich für den Schnitt von Werkstoffen mit hoher Zugfestigkeit,rosfreien Stählen und abrasiven Werkstoffen wie Guß,Aluminium-Silizium Legierungen,Messing und Kupfer.Es eignet sich speziell für den Einsatz beim Trockenschnitt oder beim Schneiden mit ungenügender Kühlung/Schmierung.

Technische Eigenschaften:

PVD-Beschichtung

Oberflächenhärte:3300-3500 HV

Oxidationstemperatur:875 ° C

Reibungskoeffizient:0,45

Einsatzmöglichkeiten:

Harte und vergütete Stähle

Rostfreie Stähle

Guß



Hohe Schnittgeschwindigkeiten

TICN-Beschichtung(Titan-Carbon-Nitrid)

Diese Mehrschicht-Oberfläche mit einem sehr tiefen Reibungskoeffizien